13. November 2018 14:53

Aufmerksamkeit ist das neue Öl


In unserer Welt, in der jedes Unternehmen um Aufmerksamkeit buhlt - an dieser Stelle Danke für deine Zeit - wird es immer schwieriger von seiner Zielgruppe Aufmerksamkeit zu erhalten. Allein schöne Bilder reichen schon lange nicht mehr..

Informationen auswerten bei Reizüberflutung?

Heute ist es schwieriger denn je, die wertvolle Aufmerksamkeit von seiner Audience zu erhalten. Die Ablenkungen sind gross und seitdem Menschen zum Produkt geworden sind (if your not paying you are the product), gibt es immer mehr Angebote, wo die eigene Aufmerksamkeit inkl. Daten gegen Unterhaltung und Dienstleistungen getauscht werden kann. Steve Jobs hat früh erkannt, welchen Stellenwert Aufmerksamkeit in der Werbung hat: "It's a very noisy world. This is a very complicated world. And we're not going to get a chance to get people to remember much about us." 

Steve Jobs über Aufmerksamkeit in der Werbung. Mit  #Autowerbung selbst den Lohn erhöhen.

Klar ist, auch schon in den 90er Jahren gab es viel Ablenkung. Allerdings gab es zu der Zeit noch keine Taliban, Trump, Twitter, Netflix oder die #metoo Bewegung und niemand sprach über #globalwarming oder die Folgen von Mikroplastik. Mit dem Siegeszug des Smarthones und Social Media, ist es aus meiner Perspektive noch schwieriger geworden, sein #valueproposition der Zielgruppe zu kommunizieren. Ok, social Media Adds helfen die Nachricht kostengünstig zu verbreiten, dennoch können sich die Anzeigen in der Gestaltung - 16:9 oder mit Link 1,91:1 - nur begrenzt voneinander abheben. Die Herausforderung liegt dann besonders darin, in einer grossen Flut von Anzeigen, sein Zielpublikum erreichen zu können. Dies gelingt aber nur, wenn Aufmerksamkeit für die eigene Anzeige generiert werden kann. Doch mit welchen Mitteln gelingt das heute?

Aufmerksamkeit generieren

Die Formen der Ablenkung haben seit den 90er erheblich zugenommen und die Dichte der Reizüberflutung wächst täglich. Es stellt sich somit die Frage: Wie kann man heute noch Aufmerksamkeit gewinnen?

Ein gutes Beispiel für die originelle Gewinnung von Aufmerksamkeit ist die aktuelle Galaxus Werbung. Der Betrachter denkt wie so oft "diese Werbung kenne ich.. Raffaelo.. *booring*".. und dann plötzlich stürzt die hübsche Blonde vom Poolrand. Das kam jetzt richtig unerwartet und die Aufmerksamkeit ist voll da. Eine coole Idee mit gelungener Umsetzung, die mindestens meine Aufmerksamkeit erhalten hat.

Mit #Autowerbung Aufmerksamkeit erhöhen. Glaubwürdig in MicroCommunities kommunizieren.

Mit jedem weiteren Konzept wird es jedoch schwieriger, Aufmerksamkeit von der Zielgruppe zu erhalten. Denn je mehr Konzepte wir bereits kennen, desto weniger können diese uns überraschen. Folglich wird es zusehends schwieriger, Aufmerksamkeit zu generieren, da die Chancen mit jedem gut produzierten Spot abnehmen, durch eine originelle Story Aufmerksamkeit von der Zielgruppe zu erlangen.

Galaxus könnte diese spezifische Form des Überraschungs-Effekts in der #BrandDNA verankern und durch eine kohärente Umsetzung insbesondere im Bereich #BehavorialBranding (mehr zum Behavorial-Branding-Konzept) der Marke starke Akzente verleihen. Auf jeden Fall bin ich gespannt, in welche Richtung sich die Marke Galaxus entwickeln wird.

Vertrauensverlust begünstigt Influencer

Früh haben wir gelernt, es ist entscheidend wer die Information aussendet. Je autoritärer der Absender desto mehr Glaubwürdigkeit wird der Information verliehen (siehe Milgram Experiment). Autoritären Stereotypen werden in der Werbung schon lange eingesetzt, verlieren jedoch zunehmend an Glaubwürdigkeit, da eigentlich jeder weiss, sie dienen nur der Verkaufsförderung. Gleiches gilt auch für bekannte Marken Botschaften. Da kann selbst ein sympathische Roger Feder nichts daran ändern.

Der Kanalübergreifende Überfluss von Werbung und und die generelle abnehmende Kredibilität von Unternehmen, begünstigten den aktuellen Aufstieg der Influencer. Wobei ich behaupte würde, dass auch in diesem Bereich eine Verlagerung, hin zu lokalen Influencern in #MicroCommunites in den nächsten Jahren statt finden wird.

value talks!

Es geht wie so oft im Leben um Wahrhheit. Wer sagt die Wahrheit und wo ist allein Geld die Motivation etwas anzupreisen? JaBaDu knüpft mit dem Konzept von #Autowerbung direkt beim diesemVertrauensverlust an. Wir sind davon überzeugt, dass man über Dinge spricht, die einen echten Mehrwert schaffen. Bei unseren Kampagnen wird deshalb auch nur Werbung von Firmen an Autofahrer vermittelt, die einen echten Mehrwert bieten. Besonders wichtig dabei ist, dass der Werbeträger vom Mehrwert des Produkts oder der Dienstleistung überzeugt ist. So überzeugt, dass er auch ohne monetäre Anreize davon erzählen würde. Wenn dann noch Werbegelder zur Verbesserung der Lebenssituation eines potentiellen Kunden eingesetzt wird, sollte sich die Wahrscheinlichkeit der positiven Mund-zu-Mund Propaganda wesentlich erhöhen.

Echte Aufmerksamkeit kann mit #Autowerbung von JaBaDu bereits durch ein schmales Budget generiert werden. Kampagnen ab 10 Autos sind ab 200 CHF pro Auto und Monat möglich, wobei die Grösse und Anzahl der Sticker einen wesentlichen Einfluss auf die Kostenstruktur haben.